Kontakt

Anfrage · Beratung · Bestellung

+49 - (0)721 - 62 69 08 50
oder
Anfrage senden

Messgeräte für die Umweltforschung

HOBO-Datenlogger, Wetterstationen und Software sind verlässliche Werkzeuge zum Sammeln an Umgebungsdaten

Messgeräte für die Umweltforschung

HOBO-Datenlogger, Wetterstationen und Software sind verlässliche Werkzeuge zum Sammeln an Umgebungsdaten

Umweltforschung

Das Gebiet der Umweltforschung ist dynamisch und multidisziplinär, und umfasst verschiedene wissenschaftliche Bereiche in der Erforschung des Erdsystems, einschließlich der vom Menschen verursachten Auswirkungen auf die Umwelt. Die Umweltforschung bildet den Grundstock dieser Disziplin, und ermöglicht es den Umweltwissenschaftlern, natürliche Prozesse zu untersuchen, deren Wechselwirkungen zu studieren und Lösungen für Umweltprobleme zu erarbeiten.

Ökologische Untersuchungen, Bodenanalysen, Klimaerhebungen und andere Umweltuntersuchungen werden durch den Einsatz von Datenloggern und Monitoringsystemen gefördert, so dass eine vollständige und genaue Beurteilung möglich wird.

HOBO-Datenlogger, Wetterstationen und Software bieten den Umweltwissenschaftlern verlässliche Werkzeuge zum Sammeln der komplette Bandbreite an Umgebungsdaten, die zu einem besseren Verständnis der Umweltbedingungen führen.

HOBO Wetterstation vor einem Feld


Einsatz von Wetterstationen: Ein Leitfaden für bewährte Verfahren

Wetterstation in den Bergen

Von den Tropen bis zu den Polen, in der Landwirtschaft und der Metreologie. Viele Forschungszweige verlassen sich auf Wetterstationen mit integrierten Datenloggern. Diese sind vielseitig nutzbar. Sowohl in der molekularen Pflanzenpathologie als auch bei der Frage, wie Gletschertätigkeiten die Lufttemperatur beeinflussen können. Sogar bei der Führung von Unternehmen werden Wetterstationen eingesetzt. Seit diese rund um die Uhr einsetzbar sind, erhalten Forscher präzise Daten und Messungen anstatt lediglich Schätzungen, die auf regionalen Wetterdaten basieren. 

Lesen sie mehr... (Englisch)

 


Überwachung des Verhaltens von "Grünen Dächern" mit Wetterstationen

In einer Welt, die umwelttechnisch sensibilisiert ist und in der auf nachhaltige Gebäude gesetzt wird, erhalten grüne Dächer bei Neubauten oder Renovierungsprojekten immer mehr Aufmerksamkeit. Denn diese Investition kann sich auszahlen. Um dies zu beweisen und weitere Vorteile von grünen Dächern aufzuzeigen, ist es wichtig, deren Verhalten zu überwachen. Dafür sind Wetterstationen mit integrierten Datenloggern ideal. Sie messen Parameter, wie Regenfälle, Regenabfluss, Temperatur, relative Feuchte, Windgeschwindigkeit und Sonnenstrahlung aber auch Nicht-Wetter-Parameter, wie beispielsweise Bodenfeuchtigkeit. Diese gesammelten Informationen können dabei helfen, vernünftige Entscheidungen in Bezug auf Entwurf, Einstellungen und Instandhaltungen zu fällen.

Lesen Sie mehr... (Englisch)

bepflanztes


Wasserstands-Datenlogger leisten Hilfestellung bei Flussrevitalisierungsprojekt

Brücke in Flussbett

Die Buzzards Bay Coalition ist eine gemeinnützige Organisation aus New Bedford in Massachusetts. Sie benutzt Datenlogger, um kritische Grunddaten zu sammeln, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen und die Flusswiederherstellungsalternativen zu bewerten. Nach der Auswertung soll anhand der Ergebnisse ein Kanal für Fische gebaut und eröffnet werden.

weitere Details (Englisch)


zurück zur Übersicht

Inhalt