Kontakt

Anfrage · Beratung · Bestellung

+49 - (0)721 - 62 69 08 50
oder
Anfrage senden

Anwendungsgebiete unserer Klimakammern und Temperaturschränke

Umweltsimulation 

Um die Qualität von Produkten wie zum Beispiel technische, organische und pharmazeutische Erzeugnissen zu gewährleisten, ist es erforderlich Auswirkungen von Umwelteinflüssen zu überprüfen. Ziel der Umweltsimulation ist es, einen beschleunigten Produktlebenszyklus zu simulieren und Rückschlüsse auf die Lebensdauer, Funktionalität und Wirksamkeit von Produkten ziehen zu könnnen.

Unsere Prüfkammern geben Ihnen die Fähigkeit, Temperatur und Feuchte exakt zu simiulieren und Produkte auf Ihre Eigenschaften bei wechselnden Klimabedingungen zu überprüfen.

Checkboxen

Stabilitätstests und Alterungstests in der Pharma-Industrie


Pharmazeutika

Insbesondere in der pharmazeutischen Qualitässicherung und Entwicklung spielt die Simulation von thermischen und klimatischen Bedinungen eine bedeutende Rolle, da Qualitätsabweichungen von Produkten, direkte Auswirkungen auf die Gesundheit von Verbrauchern haben können. Mit Hilfe von unseren hochpräzisen Klimakammern können Sie Rückschlüsse auf Qualitätsänderungen von Wirkstoffen bei bestimmten Umweltparametern schließen und die Haltbarkeitsdauer sowie Lagerbedingungen definieren.

Die Hauptanforderung an Klimakammern für Stabilitätstests ist, dass die Parameter bei der Klimasimulation möglichst präzise gesteuert werden können und stabil gehalten werden. So erhalten Sie fundierte und reproduzierbare Ergebnisse.

Stabilitätsstudien für pharmazeutische Erzeugnisse sind nach den Richtlinen der ICH (International Conference for Harmonization) erforderlich. Diese Richtlinien definieren die Anforderungen an Arzneimittel und Pharmazeutika für alle Klimazonen. Wir bieten Ihnen das perfekte Werkzeug für die Stabilitätsprüfung in der Pharma-Industrie. Bereits an alle ICH-Klimaprofile kalibriert und mit einem GMP-Qualifizierungspaket ausgestattet, eignet sich die Klimakammer STKK für ICH-Richtlinien perfekt für Stabilitätstests von Arzneimitteln.


Beschleunigte Haltbarkeitstests in der Lebensmittel-Industrie

Für die Ermittlung der Mindesthaltbarkeitsdauer eines Produkts, muss dieses unter realen Bedingungen gelagert werden. Das Testen der Mindesthaltbarkeitsdauer in Echtzeit würde jedoch zu viel Zeit benötigen.

Beschleunigte Haltbarkeitstests (Accerlerated shelf-life testing) ermöglichen die künstliche Simulation von Abbauraten und Stabilitätsveränderungen zu denen es unter realen Lagerbedingungen kommt. Dabei werden die Veränderungen (chemische, mikrobiologische und physische) so lange in bestimmten Zeitintervallen gemessen, bis das Produkt nicht mehr den Ansprüchen an Qualität oder Lebensmittelsicherheit genügt.
Neben der Vorhersage der zeitlichen Produktstabilität sind beschleunigte Haltbarkeitstests für eine Reihe anderer Zwecke nötig, zum Beispiel um die Lebensmittelsicherheit bei unsachgemäßen Lagerbedingungen zu ermitteln, Fehler in den Anfangsphasen der Produktentwicklung und Herstellung zu heben und die Tauglichkeit von Produktverpackungen zu bewerten.

Durch langfristig hochstabile Temperatur- und Feuchtewerte sowie der Möglichkeit präzise Klimawechseltests durchzuführen, sind unsere Kammern für die Lebensmittelindustrie ideal geeignet.

Schokoriegel


Konditionierung von Kunst- und Werkstoffen

Kunststoff

Die Konditionierung von Werkstoffen dient dazu, diese in einen für die Bearbeitung erforderlichen Zustand überzuführen. Im Bereich der Kunststoffverarbeitung ist insbesondere die Konditionierung von Polyamid-Kunststoffen von zentraler Bedeutung. Das im trockenen Zustand spröde Material gewinnt durch die Aufnahme von Wasser Schlagzähe und verliert an Festigkeit.

Mit hohen Feuchtebereichen und und Feuchtestabilität ausgestattet, verwirklichen Sie mit unseren Klimakammern exakte Konditionierungen und erhalten präzise Versuchsdaten um die Qualität Ihrer Produkte zu gewährleisten.


Kalibrierung von Temperatur- und Feuchtesensoren

Wenn Sie industrielle Temperatur- und Feuchtesensoren kalibrieren müssen, benötigen Sie dazu eine zuverlässige Temperatur- beziehungsweise Feuchtequelle.

Unsere Klima- und Temperaturkammern bieten für Kalibrieranwendungen im industriellen Bereich eine hervorragende Kombination aus Genauigkeit und Preis-Leistungsverhältnis. Bei der Auswahl einer Kammer für die Kalibrierung von industriellen Sensoren, sollten Sie unter anderem den Temperatur- bzw. Feuchtebereich, die Genauigkeit und Stabilität, die Flexibilität des Einsatzes, den Durchsatz sowie die Eintauchtiefe des Fühlers beachten.

Das Temperaturbereichslimit einer Kammer muss mindestens die Testanforderungen
Ihrer Sensoren erfüllen. Die ideale Kalibrierspanne umfasst den gesamten nutzbaren Bereich
des Testsensors. 

Neben unseren Klimakammern und Temperaturschränken, bieten wir speziell für die Kalibrierung ausgelegte Kalibrierbäder, Temperatur-Kalibrierkammern, und Feuchte-Generatoren.



Kalibrierung mit Klima- und Temperaturschränken

 

Inhalt