Kontakt

Anfrage · Beratung · Bestellung

+49 - (0)721 - 62 69 08 50
oder
Anfrage senden

Hydrologie und Küstenökologie 

HOBO Datenlogger helfen dabei, Lösungen im Zusammenhang mit Wasserverfügbarkeit und -verteilung zu finden

Hydrologie und Küstenökologie 

HOBO Datenlogger helfen dabei, Lösungen im Zusammenhang mit Wasserverfügbarkeit und -verteilung zu finden

Hydrologie und Küstenökologie

Hydrologische Studien tragen dazu bei, dass effektivere Lösungen im Zusammenhang mit der Wasserverfügbarkeit und der Wasserverteilung erarbeitet werden können. Die Hydrologieforschung liefert wichtige Informationen zu den Umgebungsbedingungen, wie sich diese im Lauf der Zeit ändern, und wie Entscheidungen daraus resultieren. Für Untersuchungen werden Wasserstands- und Strömungsdaten von Wasserstraßen, Seen, Flüssen, Küstenregionen, Grundwassersystemen und vielen anderen Wasserressourcen von Überwachungssystemen aufgezeichnet.

Ein Teilgebiet der Hydrologie sind Untersuchungen von Küstengebieten. Diese sind bunt und reich an biologischer Vielfalt und bieten natürlichen Lebensgrundlagen. Viele Ökosysteme in diesen Bereichen sind durch starkes Wachstum und Landerschließung entlang der Küsten gefährdet. Daten aus Überwachungsprogrammen können hier wichtige Einblicke gewähren und dazu beitragen, dass diese Ökosysteme besser verwaltet und geschützt werden können.

HOBO-Datenlogger bieten sowohl Forschern als auch Ökologen eine Reihe von widerstandsfähigen Loggern für den Einsatz in der Langzeitüberwachung von Wassergebieten, die Hydrologen mit genauen Messungen versorgen, und dabei zuverlässige Leistungen unter schwierigen und anspruchsvollen Bedingungen erbringen. Zudem helfen die Datenlogger bei der Beurteilung möglicher Auswirkungen von menschlichen Tätigkeiten und globalem Klimawandel.

HOBO Wasserstands-Datenlogger


Auswahl eines Wasserstands-Datenloggers: 5 Dinge, die Sie wissen sollten

Fluss

Die Möglichkeit, Einflüsse der städtischen Entwicklung und der Landwirtschaft auf die Wasservorräte zu beurteilen ist wichtiger als je zuvor. Durch die steigende Nachfrage haben Ressourcenmanager, Ingenieure und Hydrologen einen höheren Bedarf, das Grundwasser und den Wasseroberflächenspiegel mit Datenloggern zu überwachen. Hierbei erspart eine Rund-um-die-Uhr-Überwachung viel Mühe und vereinfacht das Monitoring. Außerdem erleichtern die Datenlogger die Arbeit, indem die Daten am PC abgerufen werden können. Diese Broschüre hilft Ihnen dabei, das passende Produkt für Sie zu finden, egal ob sie schon Erfahrungen mit Wasserstandsloggern haben oder nicht.

Lesen sie mehr... (Englisch)

 


Feuchtgebiete mit Datenloggern überwachen: Ein Leitfaden für bewährte Verfahren

Jährlich werden neue Gründe für die Wiederherstellung, Erhaltung und Überwachung von Feuchtgebieten entdeckt. Feuchtgebiete sind ein natürlicher Filter für verschmutztes Wasser und deshalb spielen sie eine wesentliche Rolle für den Schutz der Wasserqualität. Kommerzielle Entwicklung, Überfischen und Müll haben die Anzahl der Feuchtgebiete verringert. Organisationen versuchen inzwischen, Feuchtgebiete in das ursprüngliche Ökosystem zurück zu verwandeln, welches sie einst waren und außerdem bemühen sie sich, neue Feuchtgebiete zu erschaffen. Um dabei erfolgreich zu sein, müssen verschiedene Umweltbedingungen wie Wasserstand, Temperatur und Regenfälle aufgezeichnet werden. Diese Broschüre liefert Erfahrungsberichte, wie hilfreich es ist, Datenlogger einzusetzen und wie einfach sie zu konfigurieren sind. Außerdem gibt sie Tipps, bezüglich der Installation und der Instandhaltung.

Lesen sie mehr... (Englisch)

Sonnenuntergang in Feuchtgebiet


Wasserstands-Datenlogger leisten Hilfestellung bei Flussrevitalisierungsprojekt

Brücke führt über einen Fluss

Die Buzzards Bay Coalition ist eine gemeinnützige Organisation aus New Bedford in Massachusetts. Sie benutzt Datenlogger, um kritische Grunddaten zu sammeln, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen und die Flusswiederherstellungsalternativen zu bewerten. Nach der Auswertung soll anhand der Ergebnisse ein Kanal für Fische gebaut und eröffnet werden.

weitere Details (Englisch)


Wasserstands-Datenlogger verfolgen gerade noch rechtzeitig eine Sturmflut

Kurz bevor der Hurrikan Rita auf die Küste Louisianas traf, füllten USGS-Hydrologen die Bestände an Wasserstands-Datenloggern auf, um Informationen und Daten über die nahende Sturmflut zu sammeln, deren Überwachungsbereich 4000 Quadratmeilen umfasste.

weitere Details (Englisch)

Hurricane


zurück zur Übersicht

Inhalt